§ 1. Allgemeines
1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.
2. Kunde im Sinne der Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher (§ 13 BGB) als auch Unternehmer (§ 14 BGB).
3. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

 

§ 2. Vertragsschluss

Die Darstellung der Artikel stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung an den Kunden dar, uns ein verbindliches Angebot zu unterbreiten. Bei Bestellung über die Website von tresore-soest.de gibt der Kunde mit Anklicken des Buttons„kaufen“ ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages über die im “Warenkorb” befindlichen Waren bzw. Leistungen ab. Nach Eingang seiner Bestellung im Onlineshop erhält der Kunde automatisch eine Bestätigungs-E-Mail. Mit Erhalt dieser automatisch versendeten Email kommt der Kaufvertrag zustande.

Sollte der Kunde bis zu 10 Werktage nach der Bestellung keine Auftragsbestätigung vom Verkäufer erhalten, ist der Kunde nicht mehr an seine Bestellung gebunden.


§ 3. Eigentumsvorbehalt

Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

§ 4. Kaufpreis, Preise,Zahlung,
Der angebotene Preis ist bindend.

Alle aufgeführten Preise sind Euro-Preise und verstehen sich brutto, inklusive Mehrwertsteuer, inkl. Lieferung frei Bordsteinkante.

Die gesetzliche Umsatzsteuer wird jeweils auf der Rechnung getrennt aufgeführt.


§ 5. Liefergebiet, Lieferzeiten,Lieferung,

Tresore-Soest bietet kostenfreie Lieferung / frei Bordsteinkante / innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

Ausgenommen sind Inseln, der Bundesrepublik Deutschland, welche nicht über den Landweg (kostenfreie Brücke, kostenfreier Damm) erreichbar sind.

Die Lieferzeiten entnehmen Sie den jeweiligen Produktbeschreibungen.

Sofern wir die Lieferfristen aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht einhalten können (Nichtverfügbarkeit der Leistung), werden wir den Käufer hierüber unverzüglich informieren und gleichzeitig die voraussichtliche, neue Lieferfrist mitteilen. Ist die Leistung auch innerhalb der neuen Lieferfrist nicht verfügbar, sind wir berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten; eine bereits erbrachte Gegenleistung des Käufers werden wir unverzüglich erstatten. Als Fall der Nichtverfügbarkeit der Leistung in diesem Sinne gilt insbesondere die nicht rechtzeitige Selbstbelieferung durch unseren Zulieferer, wenn wir ein kongruentes Deckungsgeschäft abgeschlossen haben, weder uns noch unseren Zulieferer ein Verschulden trifft oder wir im Einzelfall zur Beschaffung nicht verpflichtet sind.

 

Transporte innerhalb und außerhalb von Gebäuden, über Stufen und Rasenflächen, Steilhänge, Schotter und sonstige Weg- und Unwägbarkeiten werden nur soweit technisch möglich durchgeführt. Die gewünschte Verwendungsstelle ist frei geräumt und leicht zugänglich zu halten. Insbesondere sind sämtliche Außentreppen und Zufahrtswege frei von Laub, Schnee und Eis zu halten. Zusätzlich anfallende Aufräumarbeiten werden gesondert berechnet.

 

§ 6. Gewährleistung

Der Verbraucher kann für Art der Nacherfüllung zwischen der Nachbesserung und der Ersatzlieferung wählen. Wir sind berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn Sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. 
1. Die Gewährleistungsfrist für Verbraucher beträgt zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Die Gewährleistungsfrist für Unternehmer beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht bei grobem Verschulden, sowie im Falle von uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden und bei Verlust des Lebens des Kunden. Unsere Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.
2. Die Prüfung, ob sich die bestellte Ware für den vom Kunden vorgesehenen Verwendungszweck eignet, ist Pflicht des Kunden; der Lieferer übernimmt dafür keine Gewähr, insbesondere nicht für die Montage von sicherheitstechnischen Behältnissen. Der Kunde stellt sicher, dass die gesetzlichen Vorschriften zum Betrieb der gelieferten Gegenstände eingehalten werden (z.B. baurechtliche, feuerpolizeiliche, statische Regelungen usw.). Für Schäden, die sich aus Fertigungsfehlern oder sonstigen Fehlern in der Beschaffenheit der gelieferten Gegenstände ergeben, haften wir weder gegenüber dem Käufer noch gegenüber Dritten. Der Käufer verpflichtet sich, uns von allen derartigen Schadenersatzansprüchen, gleichgültig von wem sie geltend gemacht werden, freizustellen. Für Schäden infolge natürlicher Abnutzung oder äußerer Einwirkung wird keine Haftung übernommen. Bei vom Kunden vorgenommener Änderungen oder Einbauten leisten wir im Garantiefall Ersatz für den Kaufgegenstand, nicht für Kosten von Ein- und Ausbau.

§ 7. Haftungsbeschränkungen und Freistellung
Für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen wird unsere Haftung ausgeschlossen. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.
2. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.
3. Soweit wir mit Links den Zugang zu anderen Websites ermöglichen, sind wir für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. Wir machen uns die fremden Inhalte nicht zu Eigen. Sofern wir Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Websites erhalten, werden wird den Link zu diesen Seiten unverzüglich löschen.
4. Der Kunde stellt uns von allen Nachteilen frei, die uns durch Dritte wegen schädigender Handlungen des Kunden, gleichgültig ob vorsätzlich oder fahrlässig, entstehen können.

§ 8. Verankerung von Tresoren und Tresorsanlagen, Montagehinweis, Haftungsausschluss.
1. Die Montage bzw. Verankerung ist nicht Vertragsbestandteil der Tresorslieferung, sondern stellt einen separaten Werkvertrag dar.
2. Die angegebene Versicherungseinstufung bei gewerblicher und bei privater Nutzung der Ware ist nur bei fachgerechter Montage möglich.
3. Der Tresorskörper muss mit einem vom geprüften Schwerlastanker an einer Beton-platte verankert werden. Sollte beim Kunden auf Grund der örtlichen Gegebenheiten diese Möglichkeit nicht bestehen, bitten wir ihn darum, sich mit seinem Versicherer in Verbindung zu setzen und zu erfragen, welche Art von Montage dieser als gleichwertig zulässt.
4. Die Montage durch uns oder unsere Erfüllungsbeauftragten erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.
5. Für eine fachgerechte Befestigung ist der richtige Montageuntergrund maßgeblich. Ziegel-, Leicht-beton, Estrich oder ähnliche Untergründe sind grundsätzlich nicht geeignet. Aufgrund des uns nicht bekannten Untergrunds haften weder wir, noch der Hersteller im Schadensfall für eine unsachgemäße Verankerung der Tresorsanlage.
6. Wir weisen hiermit ausdrücklich darauf hin, dass wir für Beschädigungen an Leitungssystemen für die Wasserversorgung, Fußbodenheizungen, stromführenden Leitungen oder sonstigen Versorgungs-leitungen, welche für uns nicht sichtbar im Boden verlaufen, keine Haftung übernehmen. Es liegt daher im eigenen Interesse des Kunden, dass dieser vor Beginn der Bohrarbeiten selbst prüft oder von einem fachkundigen Dritten prüfen lässt, ob an dem von ihm festgelegten Standort eine Verankerung vorgenommen werden kann.
7. Im Falle einer erhöhten Einbruchsdiebstahlgefahr empfehlen wir dem Kunden eine vorherige Rücksprache mit seiner Sachversicherung zu halten, um eine ausreichende Versicherung im Schadenfall sicherzustellen.

 

§ 9. Elektronische Kommunikation

Sie stimmen zu, dass die vertragsbezogene Kommunikation in elektronischer Form erfolgen kann.

 

§ 10. Haftungsausschluss für fremde Links

Tresore-Soest verweist auf seinen Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Tresore-Soest erklärt ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter auf www.tresore-soest.de und machen uns diese Inhalte nicht zu zeigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.

 

§ 11. Vertragssprache, anwendbares Recht

Der Vertragsabschluss erfolgt in deutscher Sprache. Es gilt das deutsche Recht.

 

§ 12. Anbieterkennzeichnung

Tresore-Soest, Inh. Thomas Jakim, Andreas-Gryphius-Straße 36, D-59494 Soest, Fax: 0 29 21 – 3 19 08 72, Email: info@tresore-soest.de


§ 13. Schlussbestimmungen
1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist unser Betriebssitz. Für alle Rechtstreitigkeiten ist das Gericht am Sitz unseres Betriebes zuständig, wenn der Kunde Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder des öffentlich rechtlichen Sondervermögens ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
3.Gegen Ansprüche des Verkäufers kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderungen des Kunden unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.